Startseite
  Über...
  Archiv
  Ein Engel <3
  Sind so kleine Hände <3
  Für Nicht-Fachkundige...
  Mein Baby-ABC
  Gästebuch
  Abonnieren

   17.10.12 17:04
    orr das hast du so süß g
   18.10.12 19:30
    hallo Brina, danke für
   23.10.12 10:49
    suesse Idee vlg aus d
   13.11.12 15:27
    Soso...da hat mein Paten

http://myblog.de/brinas-babywelt

Gratis bloggen bei
myblog.de





Do it yourself - Teil 1

Kreative Ergüsse für's Kinderzimmer...

Da ich von berufswegen 'ne kleene Bastel- und Maltante bin, ist es ja wohl selbstverständlich dass ich das KiZi mit Do it yourself -Unikaten ein bisschen aufpimpe.

Hier hab ich mich mit
Mini -Leinwänden und Acrylfarben ausgetobt. Die Werke hängen natürlich schon anner KiZi -Wand.


18.10.12 18:05


Werbung


Auf zum Arzt!

"Herzlichen Glückwunsch, ich kann ihre Schwangerschaft bestätigen!"

Ein paar Tage nach dem positiven Test hatte ich den ersten Termin beim FA. *Ironie an* Juhuuuu, mein absoluter Lieblingsarzt... *Ironie aus* Mein Mann hatte sich sogar extra frei genommen, um mich begleiten zu können. Schließlich war es auch sein Kind und er fand, dass es besser wäre wenn er auch dabei ist, nur für den Fall dass der (männliche) FA auf dumme Gedanken käme, während ich auf dem Gyn -Stuhl liege. (Typisch Männer! Sofort irgendwelche abenteuerlichen Fantasien bei dem Gedanken an den Gyn -Stuhl entwickeln - aber die fachbewussten FA's wissen das natürlich besser. Sind sie wohl die Einzigen ihrer Gattung.)
Pünktlich kamen wir also in die freundlich und hell eingerichtete Praxis. Die überaus nette Arzthelferin begrüßte uns und bat mich direkt zu den routinemäßigen Untersuchungen meinerseits (Urinprobe abgeben, Finger -Pieks für Blutwerte wie Eisen zu messen, Blutdruck, Gewicht erfassen...). Wie aufregend! Kaum 2 min. da, schon wird sich intensiv um einen gekümmert. Toll! Nach der ganzen Prozedur, die die Arzthelferin schön säuberlich detailliert in MuPa und Krankenakte eingetragen hatte, mussten wir noch ein bisschen im Wartezimmer warten, bis wir schließlich zum FA aufgerufen wurden.
Dieser Gang zum Sprechzimmer kam mir vor, als würden wir als Gladiatoren in die Arena einziehen. Auf in den Kampf! Mein Mann und ich waren ganz schön aufgeregt, unsere erste Vorsorgeuntersuchung in der SS! :D Der FA, ein etwas lustig aussehender, ziemlich kleiner, haarloser Gnom mit dicker Brille, hatte uns ebenfalls sehr nett im Empfang genommen. Aus dem Gesicht meines Mannes konnte ich wie in einem Buch seine Gedanken beim Anblick des FAs lesen: "Was? DU sollst ein Facharzt sein?? Du siehst viel zu gnomig aus, um Ahnung von der ganzen Sache zu haben!" (Auch das ist typisch für meinen Mann, ich kann solche Gedanken immer sofort aus seinem Gesicht entnehmen. Er macht sich ja auch nicht mal die Mühe, jemanden dann nicht durchdringlich anzustarren. *lol*) Zuerst machte er die Anamnese und dokumentierte diese ebenfalls in dem MuPa (erstaunlich, da wurde jetzt schon soviel eingetragen und ich fragte mich, ob der Platz in diesem kleinen Heftchen wirklich für die nächsten Monate ausreichen würde). Dann bat er mich (und optional auch meinen Mann) in das Untersuchungszimmer mit dem berühmten Gyn -Stuhl und der Bitte, mich hinter dem Vorhang untenrum freizumachen und mich auf diesen zu setzen. Schatz positionierte sich neben mir auf Kopfhöhe. Beim Ultraschall erklärte der FA genau, was wo liegt und ob das normal oder auffällig ist. Er erklärte jeden Schritt, den er machte und es stellte sich heraus, dass der lustige Gnom wirklich sehr fachmännisch war und sehr wohl richtig Ahnung von seinem Handwerk hatte.
Dann deutete er auf einen kleinen schwarzen Fleck, irgendwo in meinem Unterleib sitzend. "Das ist ihr Baby. Genauer gesagt, der Fruchtsack. Herzlichen Glückwunsch, damit kann ich ihre SS bestätigen!" Wir freuten uns zwar, aber brachen nicht jubelnd und total gerührt in Freudentränen aus. Dieses schwarze Pünktchen soll mal unser Kind werden?? Irgendwie schwer vorstellbar. Aber laut FA war ich ja auch erst in der 6.SSW, klar dass man da noch kein voll ausgebildetes Kind auf dem US -Schirm hat.
Auf jeden Fall war alles in Ordnung, Kindlein (oder eher gesagt Fruchtsäckchen) hatte sich ordnungsgemäß eingenistet und war fleißig dabei, sich zu einem Menschlein auszubilden.

Keine 40 min. nachdem wir die Praxis betraten waren wir auch schon wieder draußen. Auf dem Weg zum Auto herrschte überwältigtes Schweigen. Bis mein Mann meine Hand nahm und nüchtern feststellte: "Unser Kind ist also ein Fruchtsack." Da mussten wir beide lachen.

Und die Moral von der Geschicht': Unterschätze lustig aussehende Gnome nicht!

18.10.12 10:41


...Wie alles begann...

"Ähm... Ist das etwa ein zweiter Strich da auf dem Test...?"

Am 02. Mai 2012 habe ich durch einen Schwangerschaftsstest erfahren dass ich schwanger bin.
Hier könnt ihr jetzt mal lesen, wie es dazu kam.

Eigentlich bekomme ich immer pünktlich meine Periode. Aber dieses Mal wartete ich irgendwie vergebens drauf. Und das obwohl ich schon die typischen Anzeichen wie Bauchschmerzen hatte. Nach 4 Tagen ohne irgendeiner Blutung kam mir zum ersten Mal der Gedanke: "...Bin ich vielleicht doch schwanger...?"
Ganz abwegig war diese Überlegung ja nicht. Schließlich war geplant, für dieses Jahr ss zu werden. Mein Mann und ich hatten uns zu einem Baby entschieden und wir wollten es nach unserer kirchlichen Hochzeit Mitte Mai auch gezielt drauf anlegen.

Dann kam unser Polterabend Ende April. Von meiner Periode immer noch keine Spur, und auch die Bauchschmerzen waren weg. Wir hatten einen schönen Abend mit vielen Freunden und Scherben, und als nachts irgendwann alle weg waren, hatte ich zusammen mit meinem Mann beschlossen, einen SS-Test zu besorgen, wenn ich nach dem Maifeiertag immer noch nix Blutungsmäßiges hatte.

Also stand ich direkt nach dem Maifeiertag nach der Arbeit in der Drogerie und begutachtete sämtliche SS-Tests. Meine Güte, was es da alles gab: Frühtests, Schnelltests, digitale Tests... Ich entschied mich erstmal für die klassische, normale Variante - rausholen, in den Urin halten, warten... 1 Strich = nicht ss und 2 Striche = hallo Baby. Zum Glück war niemand den ich kannte in der Drogerie und ich blieb bei meiner Mission "SS-Test" anonym.

Zuhause angekommen war ich ganz alleine in der Wohnung. Mein Mann war wie jede Woche zum abendlichen Sportprogramm gegangen. War mir eigentlich ganz recht, so konnte ich in Ruhe im Bad den Test machen. In der Packungsbeilage stand, man muss 2 min. warten und kann dann die Striche ganz deutlich ablesen. Diese 2 min. waren die längsten und aufregendsten in meinem bisherigen Leben! Mann, war ich nervös. Insgeheim war ich schon voller Hoffnung auf den 2. "hallo Baby"-Strich. Vorsichtshalber wartete ich sogar noch 1 min. länger, bis ich ganz ungeduldig ins Bad stürmte und nach dem Test griff.
Hm, komisch... So deutlich wie auf der Packung abgebildet war da gar nichts zu erkennen! Ein Strich war da, und im Feld vom 2. Strich war ein ganz, ganz, gaaanz zartes Linchen zu sehen. Toll, war das jetzt der ausschlaggebende Strich oder war er's nicht?? Aufgeregt wie ich war, rannte ich erstmal eine Etage tiefer in die Wohnung meiner Eltern und drückte meiner Mom den Test mit den Worten: "Ähm... Ist das etwa ein zweiter Strich
da auf dem Test...?" in die Hand. Zuerst war meine Mom total perplex, bis sie dann gecheckt hat, was ich ihr da überhaupt grad in die Hand gedrückt hatte. Aber nach der Frage: "Gibt es einen Anlass einen SS-Test zu machen, das ist ja wunderbar?!" (die sie übrigens 4x wiederholte) konnte auch sie nicht genau sagen ob der 2. "hallo Baby"-Strich jetzt da war oder eher nicht.

Also blieb mir nichts anderes übrig, als um 19.30 Uhr nochmal schnell zur Drogerie loszudüsen und einen
von diesen digitalen High Tech-Tests zu kaufen. Laut dessen Packung gab es dort "kein lästiges Striche-Entziffern". Entweder da steht dann "schwanger" oder eben, es steht "nicht schwanger" da. Und DAS war ja wohl ein idiotensicheres Ablesen!

Mittlerweile war mein Mann wieder zuhause. Ohne dass ich ihm gesagt hatte wo ich noch so spät unterwegs war, guckte er mich gleich grinsend an und sagte: "Sag
nichts, du warst einen SS-Test kaufen, gell?" Ich nickte nur schnell grinsend zurück und verschwand wieder im Bad.
Dies
mal mussten wir 3-4 min. auf das Testergebnis warten. Und auch diesmal warteten wir vorsichtshalber noch 1 min. länger. Sicher war sicher. Dann gingen wir zusammen ins Bad nach dem Ergebnis gucken. Mein Mann war dabei fast aufgeregter als ich. :D Tja, und dann stand es da: "schwanger"! Und zwar gut lesbar und ohne ein "nicht".... Da stand einfach nur deutlich "schwanger"! Mein Mann und ich guckten uns grinsend an. "Du wirst Papa!", rief ich schließlich und wir fielen uns glücklich in die Arme. Ein unvergesslicher Moment!
An diesem Abend stießen wir noch mit den werdenden Großeltern (die sich übrigens alle 4 unglaublich über das Ergebnis gefreut haben) an - aber natürlich mit alkoholfreiem Sekt.
So war das gewesen, am besagten 02. Mai diesen Jahres.

Der Beginn einer spannenden Zeit. Der wahrscheinlich besten Zeit unseres Lebens! <3

16.10.12 19:49


Blog geupdatet ;)

Guten Abend,

kurze Info, ich habe meinen Blog aktualisiert und 2 zusätzliche Rubriken ("Mein Baby-ABC" und "Für Nicht-Fachkundige...") hinzugefügt!

Viel Spaß beim Lesen...
...und gute Nacht!

Brina <3

16.10.12 00:43


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung