Startseite
  Über...
  Archiv
  Ein Engel <3
  Sind so kleine Hände <3
  Für Nicht-Fachkundige...
  Mein Baby-ABC
  Gästebuch
  Abonnieren

   17.10.12 17:04
    orr das hast du so süß g
   18.10.12 19:30
    hallo Brina, danke für
   23.10.12 10:49
    suesse Idee vlg aus d
   13.11.12 15:27
    Soso...da hat mein Paten

http://myblog.de/brinas-babywelt

Gratis bloggen bei
myblog.de





Auf zum Arzt!

"Herzlichen Glückwunsch, ich kann ihre Schwangerschaft bestätigen!"

Ein paar Tage nach dem positiven Test hatte ich den ersten Termin beim FA. *Ironie an* Juhuuuu, mein absoluter Lieblingsarzt... *Ironie aus* Mein Mann hatte sich sogar extra frei genommen, um mich begleiten zu können. Schließlich war es auch sein Kind und er fand, dass es besser wäre wenn er auch dabei ist, nur für den Fall dass der (männliche) FA auf dumme Gedanken käme, während ich auf dem Gyn -Stuhl liege. (Typisch Männer! Sofort irgendwelche abenteuerlichen Fantasien bei dem Gedanken an den Gyn -Stuhl entwickeln - aber die fachbewussten FA's wissen das natürlich besser. Sind sie wohl die Einzigen ihrer Gattung.)
Pünktlich kamen wir also in die freundlich und hell eingerichtete Praxis. Die überaus nette Arzthelferin begrüßte uns und bat mich direkt zu den routinemäßigen Untersuchungen meinerseits (Urinprobe abgeben, Finger -Pieks für Blutwerte wie Eisen zu messen, Blutdruck, Gewicht erfassen...). Wie aufregend! Kaum 2 min. da, schon wird sich intensiv um einen gekümmert. Toll! Nach der ganzen Prozedur, die die Arzthelferin schön säuberlich detailliert in MuPa und Krankenakte eingetragen hatte, mussten wir noch ein bisschen im Wartezimmer warten, bis wir schließlich zum FA aufgerufen wurden.
Dieser Gang zum Sprechzimmer kam mir vor, als würden wir als Gladiatoren in die Arena einziehen. Auf in den Kampf! Mein Mann und ich waren ganz schön aufgeregt, unsere erste Vorsorgeuntersuchung in der SS! :D Der FA, ein etwas lustig aussehender, ziemlich kleiner, haarloser Gnom mit dicker Brille, hatte uns ebenfalls sehr nett im Empfang genommen. Aus dem Gesicht meines Mannes konnte ich wie in einem Buch seine Gedanken beim Anblick des FAs lesen: "Was? DU sollst ein Facharzt sein?? Du siehst viel zu gnomig aus, um Ahnung von der ganzen Sache zu haben!" (Auch das ist typisch für meinen Mann, ich kann solche Gedanken immer sofort aus seinem Gesicht entnehmen. Er macht sich ja auch nicht mal die Mühe, jemanden dann nicht durchdringlich anzustarren. *lol*) Zuerst machte er die Anamnese und dokumentierte diese ebenfalls in dem MuPa (erstaunlich, da wurde jetzt schon soviel eingetragen und ich fragte mich, ob der Platz in diesem kleinen Heftchen wirklich für die nächsten Monate ausreichen würde). Dann bat er mich (und optional auch meinen Mann) in das Untersuchungszimmer mit dem berühmten Gyn -Stuhl und der Bitte, mich hinter dem Vorhang untenrum freizumachen und mich auf diesen zu setzen. Schatz positionierte sich neben mir auf Kopfhöhe. Beim Ultraschall erklärte der FA genau, was wo liegt und ob das normal oder auffällig ist. Er erklärte jeden Schritt, den er machte und es stellte sich heraus, dass der lustige Gnom wirklich sehr fachmännisch war und sehr wohl richtig Ahnung von seinem Handwerk hatte.
Dann deutete er auf einen kleinen schwarzen Fleck, irgendwo in meinem Unterleib sitzend. "Das ist ihr Baby. Genauer gesagt, der Fruchtsack. Herzlichen Glückwunsch, damit kann ich ihre SS bestätigen!" Wir freuten uns zwar, aber brachen nicht jubelnd und total gerührt in Freudentränen aus. Dieses schwarze Pünktchen soll mal unser Kind werden?? Irgendwie schwer vorstellbar. Aber laut FA war ich ja auch erst in der 6.SSW, klar dass man da noch kein voll ausgebildetes Kind auf dem US -Schirm hat.
Auf jeden Fall war alles in Ordnung, Kindlein (oder eher gesagt Fruchtsäckchen) hatte sich ordnungsgemäß eingenistet und war fleißig dabei, sich zu einem Menschlein auszubilden.

Keine 40 min. nachdem wir die Praxis betraten waren wir auch schon wieder draußen. Auf dem Weg zum Auto herrschte überwältigtes Schweigen. Bis mein Mann meine Hand nahm und nüchtern feststellte: "Unser Kind ist also ein Fruchtsack." Da mussten wir beide lachen.

Und die Moral von der Geschicht': Unterschätze lustig aussehende Gnome nicht!

18.10.12 10:41
 
Letzte Einträge: Die ersten Wochen, Do it yourself - Teil 2, Junge oder Mädchen?


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung